Eine Publikation der Binkert Medien AG
12. LogiMAT öffnet vom 25. bis 27. Februar 2014 in Stuttgart ihre Tore : Ausgabe 01/02/2014, 18.02.2014

Komplexes intelligent vernetzt beherrschen

Mit einer beachtlichen Branchenkonzentration zeigen mehr als 1000 Aussteller der Intralogistik auf der LogiMAT 2014 in 6 Hallen des Stuttgarter Messegeländes ihre aktuellen Lösungsangebote für effiziente Logistikprozesse.

Das Messekonzept mit einer nach Branchensegmenten gegliederten Hallenaufteilung bietet dem Fachpublikum einen kompletten Überblick über das Leistungsangebot der Branche. Die Einbindung des Forums TradeWorld ergänzt das informative Rahmenprogramm und bietet dem Handel direkten Zugang zur Logistik. Unter dem diesjährigen Messemotto «Intelligent vernetzen – Komplexität beherrschen» werden mehr als 1000 internationale Aussteller aus gut 20 Ländern, darunter mehr als 150 Neuaussteller, auf rund 75 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre aktuellen Lösungsangebote für mehr Effi­zienz in den Prozessketten vorstellen.

Praxisgerechte Lösungen

Die Hallenaufteilung, die 2013 erstmals insgesamt sechs gegenüberliegende Hallen auf beiden Flügeln des Stuttgarter Messegeländes umfasste, wurde von Ausstellern und Fachpublikum gut angenommen und wird beibehalten.

Die Hallen 1 und 3 des Nordflügels auf dem Stuttgarter Messegelände sind belegt von den Ausstellern der Bereiche Förder-/Lagertechnik und Betriebseinrichtungen. In der Halle 5 präsentieren die IT-Anbieter, welche Softwarelösungen und Features sie in den vergangenen zwölf Monaten für effiziente Lagerverwaltung und Transport, für Simulation, Kommissionierung und Archivierung entwickelt haben. Die gegenüberliegenden Hallen des Südflügels decken sowohl das Branchenspektrum der Kennzeichnungs-, Identifikations- und RFID-Lösungen als auch der Verpackungstechnik (Halle 4) ab. Die Hallen 6 und 8 bieten einen kompletten Marktüberblick in den Bereichen automatische Transportsysteme, Shuttles und Flurförderzeuge. Den Shuttles und Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) werden hohe Entwicklungspotenziale bei innerbetrieblichen Transportlösungen zugeschrieben. Die Anbieter der Flurförderzeuge präsentieren ihre jüngsten Entwicklungen im Bereich der Energiespeicher und -versorgung sowie der Ergonomie für den Arbeitsplatz.

Hochkarätige Referenten

Thematisch und zahlenmässig deutlich erweitert zeigt sich das informative Rahmenprogramm der LogiMAT 2014. So richtet unter anderem das Institut für Fördertechnik und Logistik der Universität Stuttgart (IFT) am zweiten Messetag in Halle 8 den «Intralogistics – Future – Technology-Tag» aus. In vier Live-Events haben die Fachbesucher überdies Gelegenheit, sich unter anderem mit den Themen «Was wirklich bei der Ladungssicherung zählt» (Halle 8, Stand 170), «Automatisiertes Palettenhandling (Halle 6, Stand 541 A), «Intelligente Lagerführung mit dem System LFS» (Halle 5, Stand 175) und last but not least «Prozess-Steuerung mit AutoID zur Unterstützung von Industrie 4.0» zu befassen. Letzteres wird im Rahmen des traditionellen Events «Tracking & Tracing Theatre» (Halle 4, Stand 503) simuliert. Unterstützt von Medienpartnern und führenden Fachinstituten wie u.a. AIM Deutschland, der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Lörrach und dem Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), dem Institut für Distributions- und Handelslogistik (IDH) des VVL e.V., dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) oder dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI), bietet die LogiMAT 2014 darüber hinaus in den Hallen 1, 3, 4, 5 und 8 insgesamt 23 Fachforen. Mehr als 100 hochkarätige Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und internationalen Fachmedien behandeln auf 6 Forenflächen aktuelle Themen der Intralogistik. Die jeweils eineinhalbstündigen Sequenzen fokussieren sich auf Trendthemen wie Verpackungstechnologie, Energieeffizienz, Versandlogistik oder auch die Anforderungen an Technik und Management für die Realisierung von Industrie 4.0. Sie vermitteln aktuelle Strategien und Lösungsansätze. Zudem schlägt sich die Einbindung des Forums TradeWorld mit einer eigenen Vortragsreihe auch im begleitenden Informationsprogramm der LogiMAT nieder.

«Mit ihren Aussteller- und Informationsangeboten bietet die LogiMAT 2014 von der Beschaffung über die Produktion bis zur Auslieferung einen vollständigen Marktüberblick über alles, was die Intralogistikbranche bewegt», erklärt Messeleiter Peter Kazander. «Mit einem klar gegliederten Ausstellerangebot und einem abgestimmten Rahmenprogramm reflektiert die LogiMAT 2014 das gesamte Spektrum der gegenwärtig bestimmenden Trendthemen und bietet gleichzeitig entsprechende informatorische und materielle Lösungsangebote. Neben einem hochkarätigen, informativen Rahmenprogramm, das traditionell das Messegeschehen der LogiMAT prägt, wird gleichzeitig innerhalb der Veranstaltung erstmalig das Forum TradeWorld ausgerichtet».


Info
Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH
DE-80807 München
Tel. +49 89 323 91 253, Fax +49 89 323 91 246
logimat@euroexpo.de, www.logimat-messe.de



Behälter und Förderstrecken sind ein Kernthema an der LogiMAT. (Bild: Euroexpo)