Eine Publikation der Binkert Medien AG
Einfaches und schnelles Stapeln in definierten Höhen : Ausgabe 11/2014, 13.11.2014

Auf diese Assistenzsysteme ist Verlass

Bei den neuen Jungheinrich-Schubmaststaplern der Baureihe 3 wurde das Angebot an Fahrerassistenz­systemen deutlich erweitert. Diese sorgen für eine Vielzahl von Arbeitserleichterungen für den Fahrer und somit auch für eine höhere Effizienz des Fahrzeugs.

So stellt beispielsweise das Assistenz­system Position Control ein einfaches und schnelles Einstapeln in vorher definierte Einlagerungshöhen sicher. Die neue integ­rierte Funktion «Snap» geht noch einen Schritt weiter. Durch Zurücknehmen der Hubgeschwindigkeit am Multi- oder Solopilot erkennt das Fahrzeug automatisch, dass die nächste einprogrammierte Regalebene angesteuert werden soll. Ein manuelles Auswählen der Höhe ist daher nicht mehr notwendig. Zusätzlich können Beschädigungen an Ware und Regal durch die neue Stapelhilfe wirksam vermieden werden.

Direkt am Lagerverwaltungs­system angedockt

Mit dem Assistenzsystem Warehouse Control kann das Fahrzeug direkt an das Lagerverwaltungssystem des Nutzers angebunden werden. Dieses System ermöglicht den Datenaustausch zwischen dem Terminal am Schubmaststapler und dem Warehouse-Management-System. Die Daten werden im Fahrzeug verarbeitet und dienen als Soll-Werte für die Hub­höhenvorwahl. Durch Warehouse Control wird der Schubmaststapler voll in das Warehouse-Management-System des Kunden integriert. Neben der deutlichen Effizienzsteigerung werden Fehler beim Ein- und Auslagern nahezu ausgeschlossen. Jungheinrich ist derzeit das weltweit einzige Unternehmen, das Schubmaststapler mit dem Warehouse-Management-System des Kunden verbinden kann.

Eine Überwachung der Resttragfähigkeit wird durch das Assistenzsystem Operation Control erreicht. Dieses misst über Sensoren fortlaufend das Lastgewicht und synchronisiert dieses mit der jeweiligen Hubhöhe des Staplers. Bei Annäherung an die Tragfähigkeitsgrenzen wird der Fahrer durch optische und akustische Warnsignale informiert. Die Schubmaststapler der Baureihe 3 heben und transportieren Lasten bis zu 2000 (ETV 320) bzw. 2500 Kilogramm (ETV/ETM 325). Im Vergleich zu den Vorgänger­geräten können diese Fahrzeuge gut einen halben Meter höher stapeln – und Lasten von bis zu 1000 Kilogramm in Höhen von 13 Metern einlagern. Hauptmerkmal der neuen Schubmaststapler ist ein deutlich geringerer Energieverbrauch, gekoppelt mit einer höheren Umschlagleistung.


Info
Jungheinrich AG
5042 Hirschthal
Tel. 062 739 31 00, Fax 062 739 32 99
info@jungheinrich.ch
www.jungheinrich.ch



Der Schubmaststapler ETV 320 S und der Blick auf die Bedienungs­elemente für den Fahrer. (Bilder: Jungheinrich)