Eine Publikation der Binkert Medien AG
PDF download
7 XCT-Neo-Krane und 2 Wandschwenkkrane für Präzisions-Zahnradpumpen-Fertigung: Ausgabe 11/2014, 13.11.2014

Feinfühlig, präzise und sicher Lasten bewegen

Konecranes hat ein starkes Gesamtpaket der Kran- und Hebetechnik für das neue Werk der Witte Pumps & Technology GmbH in Tornesch/Deutschland massgeschneidert.

Für die reibungslose Produktion ihrer Zahnradpumpen am neuen Standort Tornesch benötigt die Witte Pumps & Technology GmbH moderne Krananlagen, die verschiedenste Materialien, Elemente und Pumpen präzise und mit grosser Sorgfalt heben und bewegen können. Konecranes hat deshalb für das neue Werk sieben CXT-Neo-Krane sowie zwei Wandschwenkkrane konzipiert: ein Gesamtpaket, das für hohe Präzision, Sicherheit und Feinfühligkeit sorgt.

Zeichen auf Wachstum

Die Witte Pumps & Technology GmbH produziert Präzisions-Zahnradpumpen für Kunden aus der Kunststoff-, Chemie-, Pharma-, Kosmetik- und Lebensmittelindustrie. Als einer der Weltmarktführer stehen bei Witte die Zeichen auf Wachstum. Deshalb baut das Unternehmen seine Kapazitäten weiter aus und hat einen komplett neuen Hauptsitz am Standort Tornesch im Kreis Pinneberg errichtet. 50 Mitarbeiter finden dort auf rund 3000 Quadratmeter Produktionsfläche und 1500 Quadratmeter Bürofläche optimale Arbeitsbedingungen vor – und viel Raum für zusätzliche Erweiterungsmöglichkeiten. Für die komplett neue Ausrüstung der Produktionsstätte mit modernen Krananlagen sind massgeschneiderte Lösungen gefragt, die ein effizientes, zuverlässiges und genaues Arbeiten ermöglichen. Deshalb hat sich Witte für Beratung, Konzeption und Installation der benötigten Krane an Konecranes, Spezialist für Kran- und Hebetechnik und den dazugehörigen umfänglichen Service, gewandt.

Starkes Gesamtpaket für mehr Sicherheit und Präzision

Wichtig ist, dass die neuen Krane verschiedenste Materialien, Elemente und Pumpen bei den unterschiedlichen Montage- und Fertigungsprozessen oder im Lager sicher und äusserst feinfühlig heben und bewegen können – und dabei einfach zu bedienen sind. «Das sind sehr hohe Anforderungen an die Transportprozesse, weshalb wir für das neue Werk von Witte ein Gesamtpaket mit sieben CXT-Neo-Kranen und zwei Wandschwenkkranen konzipiert haben», sagt Niclas Maassen von Konecranes in Hamburg. Alle sieben CXT-Neo-Krane verfügen über MiniJoystick-Funksteuerung, ASR-Hubumrichter, Energiekette und Truconnect-Remote-Services, «die typischen CXT-Neo-Features für mehr Sicherheit, Präzision und Kontrolle des Kranbetriebs», erklärt Niclas Maassen.

CXT-Neo-Features machen die Arbeitsprozesse einfacher

Die MiniJoystick-Funksteuerung ist leicht zu bedienen und ermöglicht einen sicheren und schnelleren Betrieb. Mit dem ASR-Hubumrichter für stufenlose Hubgeschwindigkeit können Lasten genauer posi­tioniert und energieeffizienter gehoben werden. Die Energiekette führt Strom- und Steuerkabel an der Kranbrücke entlang. Dies reduziert den Kabelverschleiss und sorgt für mehr Arbeitsraum sowie ein klares Erscheinungsbild des Krans. «Witte hat sich auch für unsere Truconnect-Remote-Services entschieden. Damit erhält der Kunde die tatsächlichen Verbrauchsdaten des Krans, was eine optimale Überwachung möglich macht, bei Wartung und Instandhaltung des Krans massgeblich hilft und natürlich die Verfügbarkeit erhöht», ergänzt Maassen.

Witte hat für die Tragfähigkeit der Krane konkrete Anforderungen gestellt, die auch künftiges Wachstum und entsprechende Prozesse und Auslastungen berücksichtigen. Konkret hat Konecranes somit zwei CXT-Neo-Zweiträger-Brückenkrane mit je 20 Tonnen Tragkraft zum Heben schwerer Teile und Pumpen in der Produktion entwickelt. Zudem einen weiteren CXT-Neo-Zweiträger-Brückenkran mit einer Tragkraft von 12,5 Tonnen für Arbeiten im Lager sowie vier CXT-Neo-Einträger- Brückenkrane, die jeweils zwei Tonnen heben und bei Montage- und Arbeitsprozessen in der Fertigung eingesetzt werden.

Wandschwenkkrane mit CLX- Kettenzug und Frequenzumrichter

Zwei Wandschwenkkrane machen die Krananlagen am neuen Produktionsstandort von Witte komplett. Sie verfügen über leistungsstarke CLX-Kettenzüge sowie Frequenzumrichter zum sanften Heben und Positionieren der Lasten. Als Arbeitsplatzkrane werden sie in der gleichen Halle wie die beiden CXT-Neo-Zweiträger- Brückenkrane mit je 20 Tonnen Tragfähigkeit eingesetzt.

«Die Arbeitsprozesse in unserem neuen Werk sind jetzt auch dank der neuen verschleissarmen Krane effizienter und produktiver. Mit der Lastpendeldämpfung etwa können wir unsere hochwertigen Pumpen sicher transportieren und fein­fühlig positionieren», sagt Dr. Sven Wieczorek, Geschäftsführer der Witte Pumps & Technology GmbH. «Das können wir auch perfekt, weil unsere Mitarbeiter von den Konecranes-Spezialisten direkt in unserem neuen Werk dafür geschult wurden. Klar, dass wir dann auch bei Service, Wartung und Rufbereitschaft auf die weitere Zusammenarbeit mit Konecranes zählen.»


Info
Konecranes AG
5070 Frick
Tel. 062 865 12 12
Fax 062 865 12 22
info.switzerland@konecranes.com
www.konecranes.com



Kraftvoll und feinfühlig: Einer der CXT-Neo-Zweiträger-Brückenkrane von Konecranes mit 20 Tonnen Tragkraft sorgt im neuen Werk von Witte Pumps & Technology in Tornesch dafür, dass die Zahnradpumpen sicher und präzise transportiert werden. (Bilder: Konecranes)


Transparenz der Prozesse: Wie alle sieben CXT-Neo-Krane bei Witte ist dieser Einträger-Brückenkran mit Truconnect-Remote-Services ausgestattet. Damit erhält der Kunde die Verbrauchsdaten des Krans, was bei Wartung und Instandhaltung hilft sowie die Verfügbarkeit erhöht.