Eine Publikation der Binkert Medien AG
Ausgabe 12/2014, 16.12.2014

Meyer Zinkenverstellgeräte der dritten Generation

 Die neuen Zinkenverstellgeräte der Hans H. Meyer GmbH verblüffen nicht nur durch die enorm gesteigerte Leistungsfähigkeit – dank neues­ter Fertigungstechnologien kann Meyer Kostenvorteile in der Produktion direkt an seine Kunden weitergeben. Grossen Anteil an der extremen Leistungsfähigkeit hat die robotergeschweisste Rahmenkonstruktion: Neben der erhöhten Verwindungssteifigkeit bei vermindertem Anbaugerätegewicht überzeugt die neue Generation G durch nochmals verbesserte Sichtverhältnisse und erhöhte Bodenfreiheit. Hohe Öffnungs- und Schliessgeschwindigkeiten bei optimalem Gleichlauf und höchster Energieeffizienz sind die klassischen Charakteristika der Meyer-Achsführung, die auch bei dieser neuen Baureihe zur Anwendung kommt. Die vielen Vorteile der bisherigen Bauform wurden auch in die neue Generation übernommen: die Armträger laufen auf präzisionsgefertigten und hartverchromten Vollmaterial­achsen. Dieses Full-Service-optimierte Führungskonzept zeichnet sich neben geringem Service- und Wartungsbedarf auch durch seine langlebigen Verschleisselemente aus. Da die robuste Achskon­struktion keinerlei Verschleiss unterliegt, reduziert sich die Anzahl der eigentlichen Verschleiss­teile auf nur wenige und kostengünstige Kleinteile. Die in Langzeittests erprobten Buchsen aus hochverschleissfestem Spezialwerkstoff erreichen unter üblichen Einsatzbedingungen und bei normaler Wartung leicht eine Lebenserwartung von über 20.000 Betriebsstunden.

Hans H. Meyer GmbH
DE-38259 Salzgitter
Tel. + 49 5341 803 0
Fax +49 5341 803 196
info@meyer-sz.de
www.meyer-world.com