Eine Publikation der Binkert Medien AG
Ausgabe 03/2014, 18.03.2014

Bluhm mit neuesten Entwicklungen auf der Verpackung 2014

  Kennzeichnungs-Lösungen für alle Verpackungsformen und -materialien auf Primär- und Sekundärebene zeigt der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme vom 26. bis 27. März 2014 auf der Verpackung 2014 in Zürich am Stand E 16. Die Linx-Tintenstrahldrucker arbeiten zuverlässig und sind einfach zu bedienen. Der CJ 400 ist mit Schrifthöhen von 1,8 bis 20 mm für die Beschriftung von Primär- wie auch Sekundärverpackungen geeignet. Die Marko­print-Tintenstrahldrucker in Kombination mit den Drucktechnologien Hewlett Packard, Lexmark und Trident lösen zahlreiche Direktbeschriftungsaufgaben auf Produkten und Verpackungen. Ein kostengünstiges Einstiegsmodell für die vollautomatische Etikettierung von Kartons ist der Legi-Air 4050 S. Das System druckt Informationen 1:1 auf Etiketten und spendet diese vollautomatisch auf, in einem Arbeitsgang. Der Etikettierer Alpha Compact plus für das Aufbringen vorgedruckter Etiketten auf Produkte und Verpackungen basiert auf bereits jahrzehntelang bewährter Etikettiertechnik. Brillante und dauerhafte Beschriftungen erzeugen die Laser der Serie e-SolarMark auf unterschiedlichen Materialien wie z. B. Pappe, Kunststoff, Glas oder beschichteten Metallen. Die Etikettiermaschinen Geset 100, 300 und 700 stehen für ein Baukastensystem mit 50 standardisierten Modulen. Sie ermöglichen die flexible Etikettierung unterschiedlichster Gebinde – rund, eckig, oval – von oben, unten, seitlich oder rundum. Passend zu den Etikettiersystemen bietet Bluhm Systeme auch Etiketten aus eigener Etikettenproduktion: z. B. Blanko-, mehrfarbige, Spezial- und RFID-Etiketten.

Bluhm Systeme GmbH

5014 Gretzenbach

Tel. 062 788 70 90

Fax 062 788 70 99

info@bluhmsysteme.ch

www.bluhmsysteme.ch