Eine Publikation der Binkert Medien AG
Ausgabe 03/2014, 18.03.2014

Vision- und Color-Sensoren «sprechen» nun auch ProfiNet

 Ethernet-basierte Netzwerke setzen sich in industriellen Anwendungen immer mehr durch. Insbesondere der von Siemens entwickelte, offene Feldbusstandard ProfiNet IO verzeichnet momentan hohe Zuwachsraten. Die komplette Baureihe der VISOR-Vision-Sensoren von SensoPart werden serienmässig mit einer ProfiNet-Schnittstelle ausgestattet. Damit unterstützt die LAN-Schnittstelle der VISOR-Plattform jetzt insgesamt drei Schnittstellenstandards: Profi­Net, EtherNet/IP und TCP/IP. ProfiNet IO wurde speziell für die Anbindung dezentraler Peri­pheriegeräte wie Sensoren und Aktoren an eine zent­rale Steuerung ausgelegt. Im VISOR wurde die sogenannte Konformitätsklasse A (CC-A) implementiert, die eine schnelle Echtzeitkommunikation mit der übergeordneten Steuerung ermöglicht. Sämtliche Funktionen der diskreten Ein- und Ausgänge (Trigger, Jobwechsel, Handshake sowie alle Ergebnisdaten) können über das ProfiNet kommuniziert werden. Selbstverständlich sind dazu auch entsprechende Beleuchtungen und Sensoren für eine komplette Vision-Anwendung aus dem Hause Bibus erhältlich. Der Anschluss eines VISOR-Vision-Sensors an das ProfiNet erfolgt einfach über den vorhandenen LAN-Stecker; die Sensorhardware bleibt unverändert. Bereits im Einsatz befindliche Sensoren der VISOR-Baureihe lassen sich daher einfach über ein Schnittstellen-Update nachrüsten. Selbstverständlich liegt die entsprechende Profinet-Zertifizierung bereits vor. Damit ist eine zuverlässige und einfache Integration der VISOR-Produkte in ProfiNet-Umgebungen sichergestellt.

Bibus AG

8320 Fehraltorf

Tel. 044 877 50 11

Fax 044 877 50 19

info.bag@bibus.ch

www.bibus.ch