Eine Publikation der Binkert Medien AG
PDF download
Marti-Dytan-Kransysteme für Erweiterung der SBB-Serviceanlagen in Züriich: Ausgabe 04/2014, 16.04.2014

Top-Rollmaterial für zufriedene Bahnkunden

Im Juni 2014 wird der Erweiterungsbau der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) in Zürich-Herdern in Betrieb genommen. In der neuen Halle sollen vor allem präventive und kurative Unterhaltsarbeiten und die Kleinreparaturen an den SBB-Zügen vorgenommen werden. Um die Arbeit möglichst effizient zu gestalten, wurde auch in sechs neue Marti-Dytan-Krane gezielt investiert.

In keinem anderen Land der Welt wird häufiger Bahn gefahren als in der Schweiz: 977 000 Menschen reisen jeden Tag mit dem Zug. Als Teil der SBB Division Personenverkehr Operating Bahn sorgen die rund 7000 Mitarbeitenden in der ganzen Schweiz täglich dafür, dass die Fahrzeuge termingerecht beschafft, professionell geführt, gereinigt und instand gehalten werden. Dabei legen die SBB-Verantwortlichen den grössten Wert auf Qualität: Jeden Tag sollen sichere, saubere und zuverlässige Züge unterwegs sein.

Revisionen und Modernisierungen

Im Rahmen von Revisionen werden Züge und Fahrzeugkomponenten wieder instand gesetzt. «Die SBB Personenverkehr Operating erbringt alle Leistungen von der Instandhaltungsplanung bis zur Ablieferung der geprüften und betriebsbereiten Fahrzeuge», erklärt Cyrill Frey, Anlagenwart. Mit Modernisierungsprogrammen werden wertsteigernde und werterhaltende Arbeiten an Rollmaterial durchgeführt. Damit wird der Lebenszyklus verlängert und die Fahrzeuge den veränderten Bedürfnissen von Betreibern sowie Bahnkundinnen und -kunden angepasst. Als Generalunternehmer für Revisionen und Modernisierungen führt die SBB Personenverkehr Operating den gesamten Prozess von der Projektführung, die Erbringung der eigentlichen Revisions- und Modernisierungsarbeiten bis hin zur Wiederinbetriebnahme der frisch revidierten oder modernisierten Fahrzeuge.

Neue Marti-Dytan-Kransysteme

In der neuen Serviceanlage der SBB in Zürich-Herdern wurden sechs Marti-Dytan-Krananlagen installiert. Die verschiedenen Einträger- und Zweiträger-Laufkrane haben eine Spannweite von 5 bis 12 Metern und sind für Tragkräfte von 5 bis 18 Tonnen ausgelegt. Diese werden mittels Hängetaster von Flur bedient. Die zur Verfügung stehende Hallenbreite wurde optimal ausgenutzt. Der Hängetaster Abus ist unabhängig von der jeweiligen Hebezeugposi­tion frei entlang der Kranbrücke verfahrbar angeordnet. Die Stromabnahme erfolgt über eine oberhalb des Kranes angebrachte siebenpolige Sicherheitsschleifleitung.

Stufenlose Geschwindigkeiten bei Volllast und Leerbetrieb

Zwecks Abtastung der Zuladung wurde ein Frequenzumformer sowie eine Gewichtserfassungsmesseinheit LIS-SV eingesetzt. Diese Steuerung misst die Last am Haken mittels Messbolzen in der oberen Seil­umlenkungsrolle. Bei Leergewicht kann der Kranbediener den Hub in der grossen Hubgeschwindigkeit bewegen. Pro Kran wurde ein Frequenzumformer Typ Abuliner für stufenlose Hubgeschwindigkeit, mit Betriebsfrequenz bis 100 Hz im Leerlauf, geliefert. Für die Abtastung vom Teillastbetrieb wurde ein Messbolzen mit zusätzlichem Schaltpunkt bei Leer- und Teillast verwendet.

Grenzschalter Kranfahren – Vor- und Endabschaltung

Bei Annäherung an das Kranbahnende wird die Geschwindigkeit zunächst auf die kleine Fahrstufe geschaltet und anschliessend, unmittelbar vor den Kranbahnendanschlägen, abgeschaltet. Ein Pufferstoss am Kranbahnendanschlag und das damit verbundene Lastpendeln wird somit verhindert. Die entgegengesetzte Kranfahrbewegung ist auch nach Überfahren der Schaltpunkte mit schneller Geschwindigkeit möglich.

Zuverlässiger Partner

Das Unternehmen Marti-Dytan AG mit Sitz in Horw LU gilt seit Jahren in verschiedenen Branchen, in denen ihre Anlagen Verwendung finden, als ein überaus zuverlässiger Partner. Die breite Kundschaft kann auch nach dem Kauf auf die Kompetenz des Unternehmens zählen, denn langjährige, erfolgreiche Kundenbeziehungen lassen sich nur in vertrauensvoller Partnerschaft entwickeln. Zentral gelegen, sind die Techniker und Fachleute des Horwer Unternehmens schnell vor Ort, wenn Not am Mann ist. Das gilt 24 Stunden am Tag, rund um die Uhr.


Info
Marti-Dytan AG
6048 Horw/LU
Tel. 041 209 61 61
Fax 041 209 61 62
info@marti-dytan.ch
www.marti-dytan.ch



Die frei verfahrbare Steuerung und die Katzstromzuführung sind als Schlepp­leitungs-System mit Leitungswagen und C-Schiene ausgeführt. (Bilder: Marti-Dytan)


Einträgerlaufkrane von Marti-Dytan garantieren auch dort einen optimalen Materialfluss, wo die räumlichen Verhältnisse nur wenig Platz bieten.