Eine Publikation der Binkert Medien AG
Theresia Saner, Exhibition Director Pack & Move, MCH Messe Schweiz (Basel) AG : Ausgabe 06/2014, 12.06.2014

Face-to-Face mit der Logistikfachwelt

Vom 9. bis zum 12. September findet in der neuen Halle der Messe Basel die Pack & Move statt. Die neue Infrastruktur sowie das «Arena-Messekonzept» versprechen eine attraktive Plattform für die Verpackungs- und Logistikindustrie.

Der Pack & Move 2014 – Fachmesse für integrierte Logistiklösungen und Verpackungstechnik – steht ein besonderes Privi­leg zu: Sie wird in der neuen Halle der Messe Basel abgehalten. Material Handling sprach mit Theresia Saner im Vorfeld der Messe.

Material Handling: Warum wurde die Pack & Move aus dem Dreierverbund mit Swisstech und Prodex herausgelöst?

Theresia Saner: Die Pack & Move hatte von 2010 bis 2012 eine eindeutig positive Entwicklung genommen, sodass eine Verselbstständigung eine Option war. Mit dem Neubau ergab sich auch eine neue Verfügbarkeits- und Terminsituation. Nach Abwägung aller relevanten Kriterien und Bedürfnisse unserer Aussteller hat sich der Messebeirat (Anm. der Red.: der Messebeirat besteht aus Aussteller- und Branchenvertretern) für ein neues Datum, die neue Halle und eben auch die eigenständige Durchführung ohne Parallel­messen entschieden.

Welche Anziehungskraft hat die Neugestaltung des Messeplatzes Basel für Aussteller und Besucher?

Die Messehalle ermöglicht den Ausstellern mit der neuen Hallenhöhe und der grossen Bodenbelastung zweistöckige Stände sowie die Präsentation schwerer und hoher Exponate. Dies wird sich auf die Attraktivität der Stände positiv auswirken und somit auch für den Besucher interessant sein. Die Halle 1 und die Umgebung sind sehr besucherfreundlich konzipiert, was die bisher durchgeführten Messen wie z. B. die Swissbau oder die Baselworld (weltweit grösste Uhren- und Schmuckmesse) bereits gezeigt haben.

Sind Sie mit den bisher eingegangenen Ausstellerbuchungen für die Pack & Move zufrieden?

Wir verzeichnen vier Monate vor Messebeginn einen Buchungsstand der Ausstellungsfläche der letzten Durchführung. Mit der neuen Infrastruktur und dem «Arena-Messekonzept» hat die Messe Basel noch genügend Potenzial für Neuaussteller und könnte die Fläche gar um ein ein Drittel auf 22 000 Quadratmeter Bruttoausstellungsfläche vergrössern.

Welchen Stellenwert hat die Pack & Move für die Intralogistikbranche in der Schweiz?

An unserer Messe präsentiert sich die ganze Branche. Von daher ist die Pack & Move sicher einer der wichtigsten Branchen­events im 2014.

Wie stark ist das Interesse ausländischer Messeteilnehmer?

Die Pack & Move ist eine Schweizer Fachmesse, und entsprechend sind die Schweizer Unternehmen am besten vertreten. Der Anteil der ausländischen Anbieter beläuft sich auf circa 10 bis 15 Prozent, vorwiegend aus dem deutschsprachigen Raum.

Was sind die Highlights in diesem Jahr?

Für die interessierten Fachbesucherinnen und -besucher bieten sich viele Möglichkeiten, sich zu aktuellen Branchenthemen kompetent und umfassend zu informieren. Das Forum der Pack & Move bietet den idealen Rahmen, um spannende Inhalte, aktuelle Themen und komplexe Zusammenhänge zu konkretisieren. Auf den Punkt gebracht: in qualitativ hochstehenden Fachreferaten sowie in unterhaltsamen Talks. Verantwortlich für die Organisation und Durchführung ist der Kompetenzpartner GS1 Schweiz.

Welche Themen sind vorgesehen?

Die Fachforen und die anschliessenden Podiumsdiskussionen präsentieren sich wie folgt:

Dienstag, 9. September, 13 bis 13.45 Uhr: Podiumsdiskussion: RFID – Hype oder Realität.

Mittwoch, 10. September, 10.30 bis 11.30  Uhr: Fachforum: Mehrweggebinde in der Supply Chain.

13 bis 13.45 Uhr: Podiumsdiskussion: Verpackung/Recycling.

Donnerstag, 11. September, 10.30 bis 11.30 Uhr: Fachforum: Der Güterverkehr der Zukunft.

13 bis 13.45 Uhr: Podiums­diskussion: Güterverkehrspolitik.

Freitag, 12. September, 10.30 bis 11.30  Uhr: Fachforum: Highlights in der Intralogistik – Fakten und Trends.

13 bis 13.45 Uhr: Podiumsdiskussion: E-Commerce und die Auswirkungen auf die Logistik und Supply Chain.

Jeweils am Nachmittag findet das Innovationsforum statt.

Sind auch Sonderschauen geplant?

Es präsentieren sich an der Pack & Move die Swisslifter mit einer bewegten Flurfördershow in ihrer Staplerarena. Weitere Sonderpräsentationen des SVI sowie des LogistikClusters sind in Planung. Ein Besuchermagnet verspricht «Cargo Gütertransport erleben» zu werden.

Wie ist die prozentuale Ausstellerverteilung zwischen der Verpackung und der Intra­logistik?

Der Logistikbereich weist tendenziell wieder mehr Anmeldungen auf. Die Pack & Move 2014 könnte sich mit 70  Prozent Logistik- und 30  Prozent Verpackungsbereich präsentieren.

Welche Zukunft haben Messen im Umfeld eines immer stärker werdenden Angebots von Internet, Twitter, Facebook usw.?

Als vor zwanzig Jahren der Internet-Boom aufkam, wurde das Messebusiness teilweise schon totgeschrieben. Die MCH Group hat im Fach- und Publikumsbereich über vierzig Messen in der Schweiz. Das Messebusiness ist aufgrund der elektronischen Medien sogar wichtiger geworden. Nebst den modernen Kommunikationsmitteln ist immer noch das Face-to-Face-Geschäft das Wichtigste. Und eben genau dies ist ja die Stärke einer Messe. Natürlich sind aber für unsere Messekommunikation die neuen Medien wichtig und werden immer wichtiger. Wir beobachten aber, dass Twitter und Facebook tendenziell eher für Publikumsmessen an Bedeutung gewonnen haben. Die Pack & Move als Fachmesse und somit das B2B-Geschäft ist in den sozialen Kanälen nur marginal vertreten.

Was fasziniert Sie persönlich als aktiv Mitarbeitende im Umfeld der Messevermarktung?

Die Arbeit mit den vielen interessanten Menschen und die Dynamik der Branchen. Die MCH Group ist ein Live-Marketing-Unternehmen. Unsere Produkte und unsere Märkte sind sehr dynamisch. Die aktuellen und neuen Marktsituationen oder Veränderungen sind jederzeit eine Herausforderung. In diesem Sinne ist es einfach immer spannend, hier zu arbeiten. Nach der Messe ist ja bekanntlich vor der Messe.


Info
MCH Messe Schweiz (Basel) AG
4005 Basel
Tel. 058 200 20 20, Fax 058 206 21 88
info@packmove.ch, www.packmove.ch



«Das Messebusiness ist aufgrund der elektronischen Medien sogar wichtiger geworden.» (Bilder: MCH)


Theresia Saner: «Die Höhe der neuen Messehalle kommt speziell der Logistik entgegen.»