Eine Publikation der Binkert Medien AG
Logistik bewegt die Welt – bewegen Sie sich mit uns : Ausgabe 10/2015, 12.10.2015

Berufsbildnerkurse speziell für den Logistiker EBA/EFZ

In den Berufsbildnerkursen der SVBL werden Sie gezielt auf die verantwortungsvolle Aufgabe eines Berufsbildners vorbereitet und profitieren von einem zusätzlichen Ausbildungstag speziell für den Beruf des Logistikers EBA/EFZ.

Als Berufsbildner übernehmen Sie die verantwortungsvolle Aufgabe, Jugendliche in ihrer Berufsausbildung in ihren Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen zu fördern. Im Kurs 6.11 lernen Sie die Verhaltensweisen der Jugendlichen besser einzuschätzen und die Fachausbildung durch bessere Methodik effizienter zu gestalten. Im Kurs 6.12 kommen die Auswahl der Lernenden, faire Qualifikation, Arbeitssicherheit und die gesetzlichen Aspekte des Lehrvertrages zur Sprache.

Der Berufbildnerkurs der SVBL unterscheidet sich aber vor allem am 6. Tag – dem spezifischen Teil für Logistiker. Dort erhalten Sie alle Informationen über die überbetrieblichen Kurse, wie Sie den Bildungsplan handhaben, den Bildungsbericht erarbeiten, Sie erstellen einen Kompetenznachweis und übermitteln die Daten per Extranet an die SVBL. Ebenfalls werden Sie ab Winter 2015/16 auf die neue Bildungsverordnung 2016 vorbereitet. Die Ausbildungspflicht für die Funktion eines Ausbildungsverantwortlichen ist somit nach dem Besuch des 2. Teils erfüllt.

Die SVBL Berufsbildnerkurse werden durch langjährigen und praxisorientierten Referenten unterrichtet. Sie erhalten hilfreiche Unterlagen, erarbeiten Lösungen in Gruppen, werden sensibilisiert auf die Themen «Kommunikation – Konflikt – Sucht – Motivation» und können spezifische Probleme aus ihrem Betrieb analysieren und diskutieren.

Seit 2015 können Sie den tägigen Ergänzungskurs für Logistiker 6.13E auch einzeln besuchen, um auch vom spezifischen Teil für Logistiker zu profitieren.

Für die Erteilung der Ausbildungsbewilligung sind jedoch die kantonalen Instanzen zuständig. Auch hier kann die SVBL Sie mit einem aufschlussreichen Merkblatt unterstützen.

Material Handling: Frau Trümpy, an wen richten sich diese Kurse?

Eveline Trümpy: Der Besuch eines Berufsbildnerkurses ist Voraussetzung für das Ausbilden von Berufslernenden. Die Kurse richten sich daher an Mitarbeitende, die für die Übernahme dieser Funktion vorgesehen sind.

Welche Grundvoraussetzungen sind nötig?

Die Unterstützung und Förderung der Lernenden in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung braucht engagierte Berufsbildnerinnen, die offen und bereit sind, sich für diese Aufgabe ausbilden zu lassen. Wer selbst gerne lernt und an seiner eigenen Weiterentwicklung interessiert ist, hat in der Regel einen fördernden Einfluss auf die Lernenden.

Warum empfehlen Sie diese Kurse?

In den Berufsbildnerkursen der SVBL findet Lernen in einer sehr motivierenden Umgebung und mit verschiedensten Referenten aus der Praxis für die Praxis statt. Die Kurse sind gut durchdacht und zielführend aufgebaut. Sie beinhalten wertvolle Hilfsmittel und Anregungen. Auf dem gemeinsamen Weg zum gelingenden Lehrabschluss gilt es die Lernenden methodisch zu führen und sozial zu halten.


Info
SVBL - Schweizerische Vereinigung
für die Berufsbildung in der Logistik
5102 Rupperswil
Tel. 058 258 36 00
Fax 058 258 36 01
email@svbl.ch
www.svbl.ch



Die Kursteilnehmenden lernen die Verhaltensweisen der Jugendlichen besser einzuschätzen und die Fachausbildung durch bessere Methodik effizienter zu gestalten. (Bilder: SVBL)


Zoom