Eine Publikation der Binkert Medien AG
Umfassende Staplerflotte von Still bewährt sich in der Automobil-Logistik : Ausgabe 10/2015, 13.10.2015

Multitalente für anspruchsvolle Einsätze

Rund 430 Fahrzeuge von Still hat Schnellecke Logistics, einer der international führenden Logistikdienstleister im Bereich Automotive, in Deutschland im Einsatz. Die leistungsstarken und effizienten Geräte, unter anderem Elektro- und Dieselstapler mit bis zu fünf Tonnen Tragkraft, bewähren sich bei den vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben.

«Unser Anspruch ist, durch die Entwicklung und Realisierung von massgeschneiderten Logistiklösungen und optimierten Wertschöpfungsketten zum Unternehmenserfolg beizutragen» so die Verantwortlichen der als Toparbeitgeber 2014 ausgezeichneten Schnellecke Logistics. Ziel des auf fünf Kontinenten an 50 Standorten aktiven Unternehmens, das im Jahr 2014 mit mehr als 17 500 Mitarbeitern rund 957 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftete ist es, «global der führende Logistikdienstleister in der Automobilindustrie zu werden», und zwar unterstützt «durch professionelle Projektarbeit auf der Basis von Lean-Management-Prinzipien».

Schnellecke Logistics hat in Deutschland insgesamt rund 430 Flurförderzeuge von Still im Einsatz. Diese Zahl stammt von der Abteilung «Konzerneinkauf Warengruppe Flurförderfahrzeuge» des Unternehmens. Im Einzelnen sind dies Elektrostapler der Typen RX 20-16 bis RX 20-20 sowie RX 60-25 und RX 60-50, Dieselstapler RX 70-30 bis RX 70-50, Schlepper des Typs CX-T mit E-Rahmen für die Bildung von Routenzügen sowie Schubmaststapler der Typen FM-X 17 und FM-X 20.

Wartungsfreie AC-Antriebe

Der für den Allround-Einsatz konzipierte Elektro-Gegengewichtsstapler RX 20 beispielsweise bietet in seiner neuesten Version wartungsfreien Drehstromantrieb, 48-Volt-Technik und Tragfähigkeiten von 1,4 bis 2,0 t. Die Spitzengeschwindigkeit von 20 km/h ermöglicht den effizienteren Warenumschlag, etwa bei Materialtransporten über längere Strecken oder in Spitzenzeiten bei maximalem Leistungsbedarf. Zudem verfügt der Stapler über den neuen «Sprintmodus». Das erhöht die Umschlagsleistung erheblich. Zudem lassen sich mit dem serienmässigen Energiesparprogramm «Blue-Q» je nach Einsatz und Last per Knopfdruck bis zu 15 % Energie einsparen, was die Batterielaufzeit über eine Schicht hinaus verlängert.

Zu den vielen herausragenden Features der Elektrostapler der Baureihe RX 60-25/35 zählen der neu entwickelte, das Sichtfeld um bis zu 55 % vergrössernde Mast, Fahrgeschwindigkeiten bis zu 20 km/h, überragende Fahrstabilität bei Kurvenfahrten, der wartungsfreie Drehstromantrieb sowie die hohe Batteriekapazität mit ausreichend Energie für Mehrschichteinsätze. Fahrprogramme ermöglichen die Anpassung an jeden Einsatz, Geschwindigkeit, Beschleunigungs- und Abbremsverhalten sind indi­viduell einstellbar. Die kompakten Fahrzeugmasse und die hohe Wendigkeit ermöglichen schmale Arbeitsgangbreiten und damit Einsätze auf engstem Raum. Und mit dem Effizienzmodus «Blue-Q» lassen sich bei diesem Gerät sogar bis zu 20 % Energie ohne Leistungseinbussen einsparen.

Die Stapler der Reihe RX 70-40/50 mit ihrer «am gesamten Markt einzigartigen Kombination aus Kraft, Präzision, Ergonomie, Kompaktheit und Sicherheit» ermöglichen mit ihrer Verbindung von leistungsstarken Industriemotoren und bewährtem dieselelektrischen Antrieb hohe Arbeitsgeschwindigkeiten bei niedrigem Verbrauch. In jedem der fünf einstellbaren Fahrprogramme lassen sich die maximale Fahrgeschwindigkeit sowie das Beschleunigungs- und Bremsverhalten individuell anpassen. Eine umfangreiche Auswahl bei der Kabinenausstattung, die optimale Anordnung und Gestaltung der Bedienelemente sowie eine geräumige, vibrations- und schallgedämmte Fahrerkabine sorgen für ermüdungsfreies und angenehmes Arbeiten.

Preis-/Leistungsverhältnis und Service entscheidend

Zu den wesentlichen Charakteristika der RX 70-Modelle zählt zudem die intelligente, den Kraftstoffverbrauch senkende Antriebssteuerung: Der ausbeschleunigte Stapler schaltet sozusagen «noch einen Gang hoch», die Motordrehzahl wird um ein Viertel reduziert, und die Fahrge-schwindigkeit dennoch gehalten. Generell verursachen die Geräte geringe Betriebskosten durch niedrigen Kraftstoffverbrauch in allen Arbeitsspielen und lange Wartungsintervalle; wobei das kleinste bei 1000 Betriebstunden liegt.

Der von Schnellecke Logistics für Routenzüge eingesetzte Elektroschlepper des Typs CX-T (iGO Remote) zieht eine maximale Anhängelast von 4000 kg und fährt bis zu 13 km/h schnell. Es sind halbautomatische Fahrzeuge. Das iGoRemote System besteht aus einem Kommissionierfahrzeug vom Typ CX-T, einer Fernbedienung und Funkempfänger sowie einer Personenschutzanlage. Durch eine einfache Bedienung und einen geringen Installationsaufwand ist die Lösung z. B. für die Vereinfachung von Kommissionierabläufen bestens geeignet. Für ergonomische, sichere und effiziente Bedienung sorgen der bequeme Ein- und Ausstieg, die feste, aber gedämpfte Fahrerplattform, eine Polsterrückenlehne mit seitlich geformten Halterungen, verstärkter Rammschutz und leicht zugängliche Fahrzeug-Elektronik.

Der Batterietrog nimmt Batterien von 450 Ah bis 600 Ah auf, die seitlich oder per Kran gewechselt werden können. Für die Aufnahme rollbarer Ladungsträger lassen sich je nach Anforderung E-Rahmen, autarke E-Rahmen oder C-Rahmen einsetzen. Ein Routenzug mit 2 bis 5 E-Rahmen beispielsweise kann individuell von links oder rechts beladen werden. Wie die Abteilung «Konzerneinkauf Warengruppe Flurförderfahrzeuge» von Schnellecke Logistics erläutert, waren das «Preis-/Leistungsverhältnis und der Service ausschlaggebend» für die Entscheidung, Geräte von Still einzusetzen. Die Stapler werden für Aufgaben eingesetzt wie «Stapeln und Ziehen, Be- und Entladetätigkeiten, Ein- und Auslagerungen sowie Linienbelieferungen, je nach den Anforderungen des Standortes.»

Stapler mit Elektro-Antrieb werden in Hallen eingesetzt, in den Aussenbereichen Geräte mit Diesel- und Elektro-Antrieb. Unterschiedlich ist auch die Bereifung: So werden im Hallenbetrieb weisse Reifen verwendet, die in den Aussenbereichen eingesetzten Stapler sind mit schwarzen Reifen ausgestattet.

HF-Ladetechnik

Bislang sind die bei Schnellecke Logistics eingesetzten Stapler noch nicht mit Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet; allerdings werden die Antriebsbatterien der Fahrzeuge ausschliesslich mit High Frequency-Geräten aufgeladen.


Info
Still AG
8112 Otelfingen
Tel. 044 846 51 11
Fax 044 846 51 21
info@still.ch
www.still.ch



Verladung eines Sequenzgestells mit dem RX 20-16. (Bild: Schnellecke Logistics)