Eine Publikation der Binkert Medien AG
03.02.2015

Gordon Riske neuer CEO bei Still und Linde MH

Bert-Jan Knoef und Theodor Maurer scheiden auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der KION Group AG und den Markengeschäftsführungen aus.

Mit einer neuen, gestrafften Führungsstruktur verkürzt die KION Group künftig Entscheidungswege, nutzt markenübergreifende Synergien noch konsequenter und forciert damit ihr profitables Wachstum. Gordon Riske, Vorstandsvorsitzender der KION Group AG, wird zusätzlich den Vorsitz der Geschäftsführungen der Linde Material Handling GmbH und der Still GmbH übernehmen. Die bisherigen Geschäftsführungsvorsitzenden Theodor Maurer und Bert-Jan Knoef scheiden mit dem heutigen Tag auf eigenen Wunsch auch aus dem Vorstand der KION Group AG aus.
„Die KION Group rechnet für das Geschäftsjahr 2014 mit einem Rekordergebnis und erfüllt damit ihre ambitionierte Prognose. Herr Knoef und Herr Maurer haben ganz wesentlich zu dieser erfolgreichen Entwicklung der KION Group beigetragen,“ sagte John Feldmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der KION Group AG. Die Aufsichtsräte der KION Group AG, der Linde Material Handling GmbH und der Still GmbH danken Theodor Maurer und Bert-Jan Knoef sehr herzlich für ihre langjährige und erfolgreiche Arbeit für die KION Group und ihre Marken Linde und Still. „2015 wollen wir die Führungsstrukturen für eine erfolgreiche Umsetzung der Strategie 2020 schaffen. Hierzu gehört, dass wir Entscheidungen künftig schneller treffen können,“ betonte Gordon Riske. „Wir wollen unsere Kosten- und Wettbewerbsposition weiter verbessern und unser Wachstum in allen Märkten beschleunigen – auch in unserem Heimatmarkt Europa.“ Das Unternehmen habe sich auf Basis der erfolgreichen Mehrmarkenstrategie zum Ziel gesetzt, bei Profitabilität nicht nur führend in der Flurförderzeugindustrie zu bleiben.