Eine Publikation der Binkert Medien AG
11.08.2015

Interroll wächst stark im 1. Halbjahr 2015

Die Interroll Gruppe hat 2015 ihren Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt und ist mit deutlichen Zuwachsraten bei Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis gut in das Geschäftsjahr 2015 gestartet. 
Das Unternehmen steigerte den Umsatz stark um 9,1 Prozent auf CHF 171,3 Mio. (H1/2014: CHF 157,1 Mio.). Der Auftragseingang stieg im Vergleich zum Vorjahr um 19,3 Prozent auf CHF 206,3 Mio. (H1/2014: CHF 172,9 Mio.).  Alle Interroll Produktgruppen haben sich positiv entwickelt und das Unternehmen hat seine Internationalisierungsstrategie weiter fortgesetzt. Der Umsatzanteil in Amerika ist auf 27 Prozent gestiegen; in Asien-Pazifik liegt er aktuell bei 13 Prozent.  Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) ist auf CHF 17,5 Mio. gestiegen (H1/2014: CHF 8,8 Mio.). Die EBIT-Marge lag bei 10,2 Prozent nach 5,6 Prozent im Vorjahr. Der Reingewinn ist im Jahresvergleich signifikant auf CHF 12,8 Mio. (H1/2014: CHF 7,1 Mio.) gestiegen. Im ersten Halbjahr 2015 hat Interroll Investitionen von CHF 12,3 Mio. getätigt. Diese haben unter anderem den Neubau in Baal/Hückelhoven, Deutschland, betroffen. Mit dem Umzug der Interroll Akademie und des Interroll Research Centers will Interroll neue Massstäbe an die Ausbildung der Mitarbeitenden und Kunden setzen sowie seine Innovationstätigkeit massiv stärken. Der Umzug der Gummierung an den Standort Hückelhoven im Herbst 2015 soll zudem die eigene interne Logistik optimieren, Lieferfristen verkürzen und die Produktion soll noch stärker miteinander verzahnt werden.
Die Bilanzzahlen belegen die nachhaltige finanzielle Stabilität der Interroll Gruppe. Die Bilanzsumme erreichte zum 30. Juni 2015 CHF 282,3 Mio. Das Eigenkapital lag bei CHF 192,3 Mio.