Eine Publikation der Binkert Medien AG
Ausgabe 01/02/2016, 09.02.2016

B&R verbindet Fördertechnik und Produktion: Perfekt synchronisiert

 Mit Automatisierungstechnik von B&R können Förderbänder und Roboter einfach und präzise synchronisiert werden. Das Unternehmen stellt leicht parametrierbare PLCopen-Funktionsbausteine zur Verfügung, mit denen das sogenannte Conveyor-Belt-Tracking umgesetzt werden kann. In Linienproduktionsanlagen mit Förderbändern werden immer häufiger Prozesse eingesetzt, die synchron zur Förderbandbewegung stattfinden. Um bei diesen Prozessen eine hohe Präzision und Geschwindigkeit zu ermöglichen, waren bisher sehr aufwändige Steuerungslösungen notwendig. Produktionsanlagen mit Conveyor-Belt-Tracking haben den Vorteil, dass der Produktionsprozess nie zum Stillstand kommt und hohe Stückzahlen erreicht werden. Die Komplexität dieser Anlagen steigt kontinuierlich und es kommen zunehmend Roboter zum Einsatz. Deren Aufgaben reichen von einfachen Sortierungen bis hin zu aufwändigen Produktbearbeitungen auf dem laufenden Förderband. Die PLCopen-Bausteine von B&R lassen sich für jede Art von Roboterkinematik verwenden und können Roboter sogar auf mehreren Förderbändern synchronisieren. Der Roboter kann während der Synchronphase beliebig bewegt werden, was auch komplexe Produktmanipulatio­nen ermöglicht. Eine Besonderheit. Der Austausch eines Roboters oder das Erweitern der eingesetzten Förderbänder ist nachträglich jederzeit möglich, ohne dass viel Applika­tionsaufwand betrieben werden müsste. Ein Grossteil der Software kann unverändert weiterverwendet werden.

B&R Industrie-Automation AG
8500 Frauenfeld
Tel. 052 728 00 55
Fax 052 728 00 54
office.ch@br-automation.com
www.br-automation.com