Eine Publikation der Binkert Medien AG
Die Einsatzbereiche von denisort : Ausgabe 11/2016, 08.11.2016

Fokus auf E-Commerce und Warendistribution

Renommierte Unternehmen aus Versandhandel und Warendistribution, darunter die französische Warenhauskette Auchan und der deutsche Online-Spezialist Zalando, zählen schon zum Kundenkreis der Denipro AG. Die neuste Entwicklung im Hause Denipro, denisort, hat den E-Commerce bzw. die Warendistribution im Visier.

Mit der jüngsten Innovation denisort, hat Denipro die Prozesse wie Fördern, Sortieren und Kommissionieren in einem einzigen System vereinigt. Der Systemanbieter will damit noch mehr vom anhaltenden E-Commerce-Boom profitieren und weitere Kunden aus diesem Bereich gewinnen. Bei der Umsetzung dieser Pläne stärkt Denipro ein potenter Partner den Rücken: Wie das ebenfalls seit Kurzem in der Intralogistik präsente Schwesterunternehmen Ferag AG gehört Denipro zum internationalen Konzernverbund der Walter Reist Holding AG. Damit ist Denipro Teil eines inhabergeführten, weltweit agierenden Firmenverbundes, der sich seit 1957 einen Namen für besonders hochwertige Maschinen und Anlagen im Bereich der Druckweiterverarbeitung und der Fördertechnik erworben hat.

Hohe Zuverlässigkeit hat Priorität

Jens Kirchhoff, CEO von Denipro, sieht für das neue denisort-System einen klaren Fokus: «E-Commerce ist auf hohe Zuverlässigkeit und eine hocheffiziente Logistik angewiesen, bei der von der Lagerhaltung über Sortieren und Kommissionieren bis zum Transportieren alles reibungslos funktionieren muss. Ein Kunde, der online Waren bestellt, erwartet, dass der Anbieter diese in einer angemessenen Zeit in der richtigen Ausprägung und in der versprochenen Qualität am gewünschten Ort ausliefert. Wird dieser Anspruch nicht erfüllt, besteht nicht nur die Gefahr, dass der Kunde den Anbieter wechselt, sondern auch seine Unzufriedenheit über diesen im Netz kundtut.» Eine Innovation wie denisort, die alle relevanten E-Commerce-Prozesse in einem System vereinigt, komme da wie gerufen; denn die neue Technologie aus dem schweizerischen Weinfelden vermeidet ganz und gar störungsanfällige Übergänge zwischen den unterschiedlichen Funktionsbereichen bei der Warenverteilung. Als hocheffiziente und dank ihrer Modularität an die spezifischen Erfordernisse des jeweiligen Kunden perfekt anpassbare Technologie bietet das neue System optimale Voraussetzungen, damit der Online-Handel stets sein Versprechen gegenüber dem Kunden einlösen kann.

Projektanfragen im Haus: Konzept geht auf

Erste Projektanfragen für denisort belegen, dass das Konzept der Schweizer aufgeht. So wird bald ein Modeanbieter das neue System nutzen, um darauf in China hergestellte Textilien wie Hemden und T-Shirts ein- und auszulagern. Auch denisort-Bestellungen von Online-Apotheken zeichnen sich ab. Für diese zählt unter anderem, dass denisort sehr schonend mit zerbrechlichem Material wie Ampullen und Arzneifläschchen umgeht. Genau der gleiche Systemvorteil ist bei einem Dienstleister gefragt, der die Reparatur von Mobilfunkgeräten durchführt. Darüber hinaus ist die neue Denipro-Technologie für Briefverteilzentren interessant, die auf dem Weg sind, ihren Betrieb komplett zu automatisieren. Selbst ein denisort-Einsatz in der Produktionslogistik von empfindlichen Elektronikbauteilen oder Leiterplatten ist für Kirchhoff nicht ausgeschlossen.

Über die Denipro AG

Die Denipro AG mit Sitz in Weinfelden im Thurgau ist Spezialist für rollende Fördertechnik. Seit 2008 hat das 1984 gegründete Schweizer Unternehmen am laufenden Band innovative Produkte lanciert, die alle auf dem Grundsatz «Rollen statt Gleiten» beruhen.


Info
Denipro AG
8570 Weinfelden
Tel. 071 626 47 47
Fax 071 626 48 48
info@denipro.com
www.denipro.com



Sanftes Rutschen statt Herausfallen: Das neue denisort-System sorgt für schonendes Handling von Waren und Werkstücken. (Bilder: Denipro AG)


Wichtige Denipro-Referenz im E-Commerce- Bereich: deniway-Einsatz bei der französischen Warenhauskette Auchan.