Eine Publikation der Binkert Medien AG
Bauberger AG verschiebt innerhalb eines Jahres 80 Anlagen bei PB Swiss Tools : Ausgabe 11/2016, 08.11.2016

Ganze Arbeit geleistet

Die Optimierung des Produktionsablaufs von PB Swiss Tools, einem international tätigen Hersteller von Qualitätswerkzeugen im Kanton Bern, verlangte präzise Planung, flexible Ausführung und ausgezeichnete Zusammenarbeit.

PB Swiss Tools steht wie Bauberger für kompromisslose Schweizer Qualität: Das Emmentaler Familienunternehmen mit rund 150 Mitarbeitenden fertigt Qualitätswerkzeuge sowie medizinische Instrumente und exportiert in die ganze Welt – vornehmlich nach Europa, aber auch Asien und Amerika.

70 Vertretungen weltweit

Das Sortiment von PB Swiss Tools umfasst 2400 unterschiedliche Artikel, von Implantatschrauben aus Titan über Schraubenzieher und Hämmer bis hin zu Drehmomentwerkzeugen. Pro Jahr werden zehn Millionen Werkzeuge produziert. Der Exportanteil beträgt 66 Prozent, PB Swiss Tools ist in über 70 Ländern vertreten.

Präzise und flexibel arbeiten

Bei diesem Langzeitprojekt ging es darum, den Produktionsablauf in den beiden Standorten in Grünen und Wasen im Emmental, die fünf Kilometer voneinander entfernt liegen, optimal auszurichten. Während eines Jahres wurden in fünf Etappen zu je einer bis zwei Wochen insgesamt 80 Anlagen verschoben. Erklärtes Ziel: keinen bzw. möglichst kurzen Betriebsunterbruch.

Die präzise Planung nahm dabei flexibel auf die Auslastung der Produktion und die situativen Begebenheiten Rücksicht. Als beispielsweise eine Werbeaktion (Fonduegabeln mit Schraubenziehergriffen) eine grosse Nachfrage generierte und die Produktion gesteigert werden musste, verschob man den geplanten Umzugstermin um eine Woche.

Spezialisten gefragt

PB Swiss Tools verfügt über Erfahrung in der De- und Montage von kleinen Maschinen, bei grossen Anlagen und komplexen Verschiebungen braucht es jedoch die Spezialisten der Bauberger AG. «Die Zusammenarbeit mit Bauberger, unseren Leuten und den externen Telematikern war ausgezeichnet», so Beat Gehrig, Projektleiter PB Swiss Tools. Neben der Flexibilität schätzte Gehrig, dass die Bauberger-Monteure effizient und konzentriert arbeiteten, ein gutes Auge hatten und kleinere Defekte, die sich bei der Demontage zeigten, gleich selbst reparierten.

Millimeterarbeit

Die diversen Langdreher, Drehbänke, Pressen und Montageanlagen wurden in Einzelkomponenten zerlegt und am Bestimmungsort dank genauer Dokumentation schnell wieder montiert. Dabei mussten die übergreifenden Teile, wie etwa der fünf Meter lange Stangenlader zur Drehmaschine, auf den Hundertstelmillimeter genau ausgerichtet werden. Jeder Ablauf, jede Bewegung jeder Maschine wurde im Vorfeld genau geplant und akribisch festgehalten, doch «der Plan ist das eine, die Realität das andere», so Gehrig. So zeigte sich, dass eine Deckenhalle etwas durchhing – also musste dies beim Ausnivellieren von den Bauberger-Spezialisten berücksichtigt werden. Beat Gehrig zeigte sich von der Präzisionsarbeit und Professionalität der «Mechanikprofis für internationale Fabrikumzüge» beeindruckt, die «Maschinen ja weltweit und nicht nur fünf Kilometer verschieben». Darum hat der Projektleiter auch zum Grillieren zu sich nach Hause eingeladen oder organisierte einen Ausflug auf eine nahe gelegene Alp.

Bauberger AG

1974 als Einmannunternehmen gegründet, ist Bauberger AG heute ein Generalunternehmen für Industrieumzüge, Maschinenmontagen und Instandhaltung mit Schwergutlager im Hauptsitz in Elgg (ZH). Bauberger ist weltweit tätig, vor allem im Bereich Maschinen-, Uhrenindustrie und Medizinaltechnik und Spezialist für das Verschieben und Montieren von Schwerlasten bis 360 Tonnen auf engstem Raum.

Die Teams werden projektbezogen zusammengestellt, um wie bei der Verschiebung von PB Swiss Tools optimal auf den Kunden und die Situation vor Ort eingehen zu können. Erst danach werden die Spezialgeräte disponiert und alle beteiligten Firmen koordiniert.

Autorin: Rebecca Buchmüller, Buchmüller Consulting GmbH

Info
Bauberger AG
8353 Elgg
Tel. 052 368 60 60
Fax 052 368 60 70 
info@bauberger.ch
www.bauberger.ch



Einbringung der Maschine am Bestimmungsort in Wasen im Emmental.


Standort Grünen: Abtransport einer Fräsmaschine (Profilator) von Lauschet und Partner vom 1. Obergeschoss auf den Kranlastwagen. (Bilder: Balz Murer)


Ausrichtung des Stangenladers zum Langdreher, wo Werkzeuge aus Stäben von 4000 mm Länge hergestellt werden.

Zoom: Verwendete Spezialwerkzeuge

• Kranlastwagen 100 mt mit Anhänger

• Barelle 10 t

• Spezialvorrichtungen, Kettenzüge

• Gabelstapler 7 t

• Gabelstapler 3,2 t

• Montagekran 1,5 t

• Montagewagen

• Gesamtgewicht Werkzeuge: 75 t