Eine Publikation der Binkert Medien AG
Ausgabe 12/2016, 13.12.2016

Elektromechanische Sicherheitsschalter und -zuhaltungen

 Die elektromechanischen Sicherheitsschalter mit getrenntem Betätiger AZ 16 und AZ 17 sowie die elektromechanischen Sicherheitszuhaltungen AZM 161 und AZM 170 sind seit Jahrzehnten millionenfach bewährt und weltweit im Einsatz. Mit den Typenbezeichnungen AZ 16i, AZ 17i, AZM 161i und AZM 170i sind diese Sicherheitsgeräte nun auch in individuell codierten Ausführungen mit über 1000 unterschiedlichen Codiervarianten erhältlich und erreichen die Codierstufe «hoch» gemäss ISO 14119. Hierzu wird der Schalter zusammen mit dem passenden Betätiger, der speziell auf den jeweiligen Schalter abgestimmt ist, ausgeliefert. Eine Manipulation durch einen «Ersatzbetätiger» ist somit nicht mehr möglich.

Die Sicherheitsschalter mit getrenntem Betätiger kommen in allen Bereichen der Produktion an unterschiedlichsten Maschinen und Anlagen zum Einsatz. Die Bauart bietet insbesondere Vorteile, wenn ein häufiger Zugang zur Gefahrenstelle zum Zweck der Maschinenbetätigung, der Störungsbeseitigung oder des Einrichtens erforderlich ist.

Die Sicherheitszuhaltungen stellen sicher, dass seitlich verschiebbare, drehbare und abnehmbare Schutzeinrichtungen wie Gitter, Hauben oder Türen so lange nicht geöffnet werden können, bis gefahrbringende Zustände (z. B. Nachlaufbewegungen von Walzen, Ketten, Wellen etc.) beendet sind. Durch die individuell codierten Ausführungen können neueste Sicherheitsanforderungen durch den Maschinenhersteller ohne Eingriff in ein existierendes Maschinendesign integriert werden.

Schmersal (Schweiz) AG
8905 Arni
Tel. 043 311 22 33 Fax 043 311 22 44
info-ch@schmersal.com
www.schmersal.ch