Eine Publikation der Binkert Medien AG
Kompakter Schlepper unterstützt Lean Production : Ausgabe 04/2016, 19.04.2016

Vielseitig einsetzbar

Lean Production wird in immer mehr Branchen zur Regel. Kleine und mittelständische Unternehmen folgen den Beispielen der grossen Automobilhersteller und Maschinenbauer. Und sie übernehmen auch die logistischen Strategien einer schlanken Fertigung. Ab sofort bietet Linde Material Handling (MH) für eine effiziente Produktionsversorgung den kompakten Schlepper Linde P20.

Das neue Fahrzeug mit einer Schleppleistung von zwei Tonnen erweitert das bisherige Schlepperangebot von Linde, das bereits einen Gewichtsbereich von drei bis 25 Tonnen abdeckt. Der neue Schlepper eignet sich unter anderem für den Einsatz bei beengten Raumverhältnissen.

Elektroschlepper haben in den letzten zehn Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Der Markt verzeichnete in diesem Zeitraum eine durchschnittliche Wachstumsrate von rund sieben Prozent pro Jahr. Gleichzeitig kamen immer neue Anwendungsbereiche hinzu. Das neue Gerät trägt dieser Entwicklung Rechnung und ist eine spezifische Lösung für Lasten bis zwei Tonnen, mit der sich in der Regel bis zu fünf Kleinladungsträger(KLT)-Wagen im Routenzug transportieren lassen. Diese werden in der Automobilindustrie und vielen anderen Produktionsumgebungen eingesetzt. Optional lässt sich der Schlepper als Plattformwagen mit der Bezeichnung Linde W04 und einer Tragfähigkeit von 400 Kilogramm einsetzen.

Effizient und wendig

Der neue Schlepper von Linde MH ist mit 600 Millimetern Breite extrem kompakt und bietet damit einen besonders engen Wenderadius. Dadurch ist er sehr flexibel einsetzbar und lässt sich auch auf engem Raum sicher manövrieren. Gleichzeitig befindet sich der Bediener in jeder Fahrsituation innerhalb der Fahrzeugkonturen. In Kurvenfahrten gewährleisten Stützräder eine hohe Stabilität. Um das Fahrzeug an die unterschiedlichen Einsatzanforderungen anzupassen, kann die Bodenfreiheit von 40 auf 80 Millimeter erhöht werden. So lässt sich der Elektroschlepper auch für Ausseneinsätze nutzen. Für Effizienz im Betrieb sorgen ein wartungsfreier 1,5-kW-Antriebsmotor sowie ein einfacher Batteriewechsel. Dieser kann sowohl seitlich als auch vertikal erfolgen.

Fahrkomfort und Sicherheit

Lenkeinheit und Rückenlehne des Schleppers Linde P20 lassen sich individuell auf den jeweiligen Bediener einstellen. Die ergonomische Form der Lenkung schützt die Hände des Anwenders und trägt dazu bei, dass er während der gesamten Fahrzeit sicher im Chassis verweilt. Die Rückenlehne bietet eine seitliche Unterstützung, die Kurvenfahrten erleichtert und den Bediener entlastet. Den Fahrkomfort auf längeren Strecken steigert ein klappbarer und höhenverstellbarer Sitz, der ebenfalls zur Grundausstattung gehört. Für ein bequemes Auf- und Absteigen sorgt die niedrige Eintrittshöhe des Fahrzeugs von 119 Millimetern.

Sonderausstattung

Um den sehr unterschiedlichen Einsatzanforderungen zu entsprechen, lassen sich verschiedene Komfort- und Sicherheitsmerkmale optional ergänzen. Dazu zählt beispielsweise ein Knieschutz auf der Innenseite des Fahrzeugs, der den Bediener bei starkem Abbremsen schützt. Darüber hinaus sind diverse Anhängerkupplungen verfügbar, damit der Schlepper sämtliche Ladungsträger im Routenzug befördern kann. Bei der Beleuchtung gehören LED-Positionslichter an Front und Heck zur Grundausstattung. Diese lassen sich auf Wunsch durch Arbeitsscheinwerfer ergänzen. Aufgrund seiner kompakten Bauweise und der Anhängelast von bis zu zwei Tonnen eignet sich der Schlepper P20 nicht nur für die logistischen Anforderungen einer Lean Production. Infrage kommen zahlreiche weitere Anwendungen wie zum Beispiel das Handling von Gepäckwagen am Flughafen, in Krankenhäusern oder dem Blumengrosshandel.


Info
Linde Material Handling Schweiz AG
8305 Dietlikon
Tel. 044 835 23 00
Fax 044 835 23 20
info@linde-mh.ch
www.linde-mh.ch



Der Schlepper P20 sorgt für eine effiziente Produktionsversorgung. (Bild: Linde Material Handling)