Eine Publikation der Binkert Medien AG
Hyster produziert neuen XT-Stapler für Europa : Ausgabe 05/2016, 17.05.2016

Robust und hoch verfügbar

Die Staplerserie XT mit Tragfähigkeiten von 2,0 bis 3,0 Tonnen zeichnet sich durch Betriebssicherheit und Verlässlichkeit aus und eignet sich für vielfältige Anwendungen im Innen- und Aussenbereich. Produziert werden die Stapler im Hyster-Werk Craigavon, Nordirland.

Die neue Hyster Serie H2.0–3.0XT, die mit Diesel- oder Treibgasmotor verfügbar ist, ermöglicht bei dauerhaft niedrigen Betriebskosten maximale Betriebszeiten. «Mit der Ergänzung unseres Portfolios durch die XT-Serie erhalten Unternehmen noch mehr Möglichkeiten, einen auf ihre Anforderungen und ihr Budget abgestimmten Stapler zu konfigurieren», sagt Karen Calver, Product Strategy Manager für Hyster in Europa.

Die für einen dauerhaften und zuverlässigen Betrieb ausgelegten Stapler der XT-Serie werden unter Verwendung bewährter und qualitativ hochwertiger Komponenten gebaut. Leistungsstarke Industriemotoren, die auf eine Lebensdauer von 10 000 Stunden ausgelegt sind, sorgen für effizienten Antrieb und senken die Gesamtbetriebskosten.

Zu den Vorteilen der Yanmar-Dieselmotoren gehören schnell ansprechende Zündkerzen, dank derer der Motor bei Kälte schnell und zuverlässig startet. Kraftvolle Fahr- und Hydrauliksysteme, die zur Vermeidung von Öllecks über ORFS-Anschlüsse verfügen, sorgen für einen schnellen Lasttransport. Zudem ermöglichen die stabilen Hyster-Hubgerüste kurze Absetzzeiten und einen exakten und sicheren Betrieb über die gesamte Lebensdauer hinweg. Für die Treibgasstapler mit 2,4-l-PSI-Motor gibt es zwei Betriebsmodi: HiP für maximale Produktivität, ECO-eLo für optimale Kraftstoffeffizienz. Um den Komfort des Fahrers sicherzustellen, sind die in der Serie XT verwendeten Motoren komplett von Chassis und Achse isoliert. So wird die direkte Übertragung von Geräuschen und Vibrationen verhindert. Das führt zu einer geringeren Lärmbelastung des Fahrers und reduziert die übertragenen Schwingungen. Ausserdem kann der gefederte Sitz an Grösse und Gewicht des Fahrers angepasst werden. Die XT-Serie bietet Unternehmen die Möglichkeit, den Stapler auf ihre jeweiligen Anforderungen vor Ort zuzuschneiden. Direkt ab Werk sind für die XT-Stapler zahlreiche Optionen verfügbar. Die einfache Wartung der XT-Serie und die zuverlässige Ersatzteilversorgung führen zu einer hohen Wirtschaftlichkeit und reduzieren die Kosten. Das Serviceintervall beträgt 500 Stunden.


Info
HKS Fördertechnik AG
8460 Marthalen
Tel. 052 305 47 47
Fax 052 305 47 48
info@hks-hyster.ch
www.hks-hyster.ch



Die XT-Serie ist für einen dauerhaften und zuverlässigen Betrieb ausgelegt. (Bild: Hyster)