Eine Publikation der Binkert Medien AG
Ausgabe 05/2017, 09.05.2017

Für jede Fördereinrichtung die passende Variante

  Die Schmersal-Gruppe erweitert ihr Baureihe an Bandschieflaufschaltern um neue Ausführungen und bietet nun eine komplette Produktfamilie für die Überwachung von Förderanlangen an, die dank ihrer Variantenvielfalt unterschiedlichen Anforderungen gerecht wird. Zudem sind die neuen Bandschieflaufschalter dieser Baureihe langlebiger, ermöglichen eine Reduzierung von Ausfall- und Stillstandszeiten und infolgedessen eine höhere Anlagenverfügbarkeit. Förderbänder können aus ihrer vorgesehenen Spur laufen und dadurch grosse Schäden verursachen. Bandschieflaufschalter werden deshalb zur Erkennung von Bandschieflauf und zur Bandabschaltung eingesetzt. Die Produktfamilie besteht aus drei Serien, die optimal an die jeweiligen Bandgeschwindigkeiten der Fördereinrichtungen angepasst sind. Bei höheren Geschwindigkeiten können Schaltervarianten eingesetzt werden, bei denen die Bandschieflaufrollen über einen grösseren Durchmesser verfügen. Bei diesen ist die Anzahl der Umdrehungen geringer, was einen geringeren Verschleiss zur Folge hat. Darüber hinaus verfügen die meisten Varianten über eine Vorwarnfunktion, die eine vorbeugende Instandhaltung erlaubt. Die Economy-Serie ist für kleine Bandfördereinrichtungen mit Textilgurten und einer Bandgeschwindigkeit von bis zu 1 m/ sec geeignet. Die Standard-Serie ist für mittlere Bandfördereinrichtungen grösserer Länge mit Stahlfördergurten und Bandgeschwindigkeiten von bis zu 6 m/s ausgelegt. Die Performance Serie ist für sehr schnell laufende Bandförderanlagen bis max. 11 m/s einsetzbar.

Schmersal Schweiz AG
8905 Arni
Tel. 043 311 22 33
Fax 043 311 22 44
info-ch@schmersal.com​www.schmersal.ch