Eine Publikation der Binkert Medien AG
Premium Door Systems Australien montiert 20 Efaflex-Schnelllauftore bei Abcor : Ausgabe 07/08/2017, 21.08.2017

Funktionalität, Top-Qualität und Spitzen-Design überzeugen

Das Management des metallverarbeitenden australischen Unternehmens Abcor legt nicht nur grössten Wert auf Umweltfreundlichkeit, sondern auch auf eine bestmögliche Betriebsausrüstung und optimale Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter. Premier Door Systems in Campbellfield, Australien, langjähriger Partner von Efaflex, rüstet Abcor mit Efafelx-Schnelllauftoren aus und trägt so dazu bei, die hohen Standards des Metallverarbeiters zu bewahren.

Premier Door Systems ist stolz darauf, bisher 20 hochmoderne Schnelllauftore von Efaflex auf dem Werksgelände von Abcor montiert zu haben. Erst kürzlich wurden sechs EFA-STT-L im belasteten Umfeld der Arbeitsplätze für Polierarbeiten eingebaut, wo Qualität und Technik auf höchstem Niveau oberstes Gebot sind. «Zweifelsfrei trägt die Investition in technisch anspruchsvolle und moderne Ausrüstung zu unserem Erfolg bei», erklärt John Kaias, Direktor von Abcor. «In den Toren von Efaflex sind spezifisches, auf den Kunden zugeschnittenes Design und die Erfüllung jeglicher Produktionsanforderungen, auch internationaler Unternehmen, vereint.»

Andrew Bykersma, General Manager von Premier Door Systems, sagt ergänzend dazu: «Seinen Kunden eine Weltklasse-Produktionsstätte anbieten zu können, bedeutet kontinuierliches Wachstum ungeachtet des lokalen Wettbewerbs. Funktion, Leistungsfähigkeit und das qualitativ hochwertige Erscheinungsbild der Tore von Efaflex sind davon fester Bestandteil.»

Das wind- und wetterfeste Torblatt des EFA-STT besteht aus kristallklaren sowie PVC-freien Lamellen aus Acrylglas. Die Teilung erfolgt im Rastermass von 225 mm. Über 70 Prozent der Torfläche ist dadurch durchsichtig. Das bringt zum einen viel Tageslicht in die Halle und die freie Sicht durch das Tor hilft entscheidend dabei mit, Unfälle zu vermeiden sowie reibungslose Transportabläufe zu gewährleisten. Das geöffnete Torblatt wird in der original Efaflex-Spirale platzsparend, berührungslos und somit verschleissfrei aufgenommen, weil die einzelnen «Lagen» während den hohen Bewegungsgeschwindigkeiten von bis zu 2,5 m/s kontinuierlich auf Abstand gehalten werden. Dieses vorbildliche Funktionsprinzip verbindet leisen Torlauf mit Langlebigkeit und höchster Verfügungsbereitschaft. Auch nach vielen Jahren im härtesten Einsatz bestechen schnelllaufende EFA-STT noch immer durch absolute Wirtschaftlichkeit und eine makellose Optik. Darüber hinaus machen es innovative Produkteigenschaften architektonisch universell einsetzbar für Baugrössen bis 8000 mm × 7800 mm. Für verschiedenste Anwendungsbereiche sind auf Wunsch auch beliebige Kombinationen mit (z. B. grau) eingefärbten und/oder transluzenten Lamellen realisierbar.

Die Tore bilden einen Teil der Zielsetzung von Abcor, ein komfortables und sicheres Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter in diesen Bereichen zu schaffen. Die Reduzierung von Lärm, mehr Lichteinfall sowie die Sicherheitseinrichtungen an den Toren selbst waren überzeugend für die Anwendung dieser Produkte Made in Germany.


Info
Efaflex Swiss GmbH
8953 Dietikon
Tel. 043 322 90 20
Fax 043 322 50 56
info@efaflex.ch
www.efaflex.ch



20 hochmoderne Efaflex-Schnelllauftore sind auf dem Werksgelände von Abcor montiert. (Bild: Efaflex)