Eine Publikation der Binkert Medien AG
Erweiterung der GIS-Elektrokettenzugbaureihe mit dem GP 1000 : Ausgabe 01/02/2018, 06.02.2018

Dauerläufer für den harten Einsatz

Anfang 2017 konnte das Schweizer Unternehmen GIS AG mit Sitz im luzernischen Schötz den neuen Elektrokettenzug GP500 erfolgreich im Markt einführen. Mit dem Modell GP1000 folgt nun im Jahr des 60-jährigen Firmenbestehens das dritte Produkt der neuen Baureihe. Die maximale Traglast wird im Vergleich zum Vorgängermodell um bis zu 60 Prozent erhöht.

Mit der neuen Baureihe GP (GIS Polygon) wurden die Leistungsmerkmale der bisherigen Baureihe GCH erheblich gesteigert. Der neue Typ GP1000 hebt in einsträngiger Ausführung stolze 1600 kg anstelle der bisherigen 1000 kg und dies bei gleicher Einsatzdauer und Schalthäufigkeit wie das Vorgängermodell. Je nach Anwendung wird die Traglast um bis zu 60 Prozent erhöht oder der Kunde profitiert von einer bis zu vierfachen Lebensdauer des Kettenzuges bei bisheriger Traglast. In zweisträngiger Ausführung wurde die maximale Traglast auf 2500 kg erhöht bei gleichzeitig höherer Einstufung als sein Vorgänger.

Kompakt und robust

Die Schutzart IP65 ist neu in der Standardausführung des GIS-Elektrokettenzugs GP 1000 enthalten und garantiert Staubdichtheit und Schutz vor Strahlwasser. Mit seiner kompakten und robusten Bauweise eignet sich der GP sowohl für staubige Umgebungen als auch für den Ausseneinsatz. Sämtliche Wellen-Naben-Verbindungen sind in selbst zentrierender Polygonausführung konstruiert. Die Demontage und Montage bei Wartungsarbeiten erfolgt deshalb schneller und ohne Spezialwerkzeuge, was die Servicekosten senkt. Die Baureihe GP1000 ist als Standard mit ein- oder dreiphasigem Elektroanschluss erhältlich und bietet ein- und zweitourige Modelle mit verschiedenen Hubgeschwindigkeiten an. Ein breites Zubehörsortiment und Optionen, wie Funksteuerung, Frequenzumrichter, Betriebsdatenzähler, Sicherheits- lasthaken und Spezialsteuerungen stehen zur Auswahl. Sämtliche Ausführungen der neuen Generation haben eines gemeinsam: Sie sind robust und langlebig, deshalb wurde die Produktgarantie auf drei Jahre verlängert.

Der GP 1000 im Detail:

Standardausführung:

Die Tragfähigkeit des GP1000 beträgt 1600 kg einsträngig und 2500 kg zweisträngig.

Daraus resultiert eine Traglasterhöhung bis 60 Prozent (in ISO M3, FEM 1 Bm) im einsträngigen Betrieb.

Es ergibt sich eine bis zu vierfache Lebensdauer von 1600 Stunden (in ISO M5/ FEM 2m) im Vergleich zum Vorgängermodell.

Die einsatzgehärtete und manganphosphatierte Profilstahlkette mit achtfacher Sicherheit (in ISO M5/FEM 2m) sorgt für einen sicheren Betrieb.

Dank dem dreistufiges Getriebe mit Schrägverzahnung und Fett-Dauerschmierung als «Black Box» im Kettenzuggehäuse ist ein ruhiger Lauf garantiert.

In Schutzart IP65 gebaut, ist der GP1000 staubdicht und gegen Strahlwasser geschützt.

GIS gibt drei Jahre Garantie für den Elektrokettenzug GP «Made in Switzerland».

Es wird eine hohe Betriebssicherheit ohne sensible Elektronik erreicht.

Die robuste Konstruktion zeigt sich beispielsweise daran, dass Gehäuse und Deckel in Aluminium gefertigt sind.

Der GP1000 ist modular aufgebaut mit guter Erreichbarkeit der Verschleissteile.

Mit den Polygonverbindungen erfolgt dle Montage und Demontage ohne grossen Zeitaufwand.

Der GP1000 ist wartungsarm ausgelegt worden: Getriebe mit Fett-Dauerschmierung, bewährte DC-Federdruckbremse und trockenlaufende Rutschkupplung

Sonderausführungen:

Der Synchron-Elektrokettenzug eignet sich besonders für das Transportieren von langen und sperrigen Lasten.

Für den Werkstatteinsatz, mobilen Einsatz bzw. Ausseneinsatz ist die Ein-Phasen-Ausführung die richtige Wahl.

Die korrosionsbeständige Ausführung wurde speziell für die Lebensmittelindustrie, chemische und pharmazeutische Industrie, Abwasserreinigungsanlagen und den Ausseneinsatz entwickelt.

Die ATEX-Ausführung bietet Explosionsgeschützt mit Staub- oder Gasschutz.

Der Elektrokettenzug mit Frequenzumrichter eignet sich für Anwendungen mit höchster Einschaltdauer und grosser Schalthäufigkeit (Mehrschichtbetrieb). Variable Geschwindigkeiten und Sanftlauf ermöglichen ein genaues Positionieren der Last.

Für die Unterhaltungsindustrie gibt es den Elektrokettenzug mit besonderen Anforderungen (hohe Laufruhe, geringes Eigengewicht, zweite unabhängige Bremse nachrüstbar ohne Zusatzteile).

Für den Einsatz an Windkraftanlagen ist der Elektrokettenzug für sehr grosse Hubhöhen und hohe Hubgeschwindigkeiten prädestiniert.

Zuverlässig

Die hohe Funktionalität, Langlebigkeit und Robustheit der GIS-Produkte hilft den Kunden Betriebsausfälle, welche hohe Folgekosten verursachen können, zu vermeiden. GIS-Servicetechniker sind ganzjährig mit komplett ausgerüsteteten Servicewagen und Ersatzteilen unterwegs.

Autor:
Arthur Kemény
CH-6353 Weggis


Info
GIS AG
Swiss Lifting Solutions
6247 Schötz
Tel. 041 984 11 33
Fax 041 984 11 44
tel@gis-ag.ch
www.gis-ag.ch



Der GP1000 kann im Vergleich zum Vorgänger­modell bis zu 60 Prozent schwerere Lasten anheben (1600 kg einsträngig, 2500 kg zweisträngig). (Bild: GIS AG)