Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 12/2018, 25.01.2019

Vom Hockeyfeld zur Theaterbühne

Dort wo normalerweise die Eishockeyspieler des EV Zug dem Puck nachjagen, fand kürzlich ein Spektakel der anderen Art statt. An jenem Abend wurde auf dem Eisfeld der Bossard Arena das Musical Shadow aufgeführt. Damit der Wechsel von den rauen Kufen-Cracks zu den filigranen Eiskunstläufern, Tänzern, Sängern und Musikern reibungslos klappte, stand unter anderem die Equipe von V-TECH im Einsatz. Nach wochenlanger Planung sorgten die Experten in Sachen Veranstaltungstechnik dafür, dass sich das Hockeyfeld über Nacht in eine Theaterbühne verwandelte, inklusive dem notwendigen Equipment für Belichtung und Beschallung. Dabei setzte man beim Aufbau auf GIS Elektrokettenzüge vom Typ LPM250. Die wurden zum Halten der Traversen (Trusses) verwendet, an denen die Scheinwerfer- und Lautsprechersysteme montiert sind. Obwohl beachtliche Lasten von bis zu 400 kg gehoben werden können, hat der LPM250 ein Eigengewicht von nur 12 kg in der Grundausführung und lässt sich so bequem vom Rigger anheben und in die Arbeitsposition bringen.



Veranstaltungstechniker nutzen Hebezeuge. (Bild: GIS Elektrokettenzüge)