Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Efaflex präsentierte an der CeMAT in Hannover modernste Tortechnologie : Ausgabe 06/2018, 05.06.2018

High End-Tore für die intelligente Logistik

Der Weltmarktführer Efaflex Tor- und Sicherheitssysteme präsentierte auf der diesjährigen CeMAT mit dem Maschinenschutztor EFA-SRT MS sowie dem Schnelllauf-Rolltor EFA-SRT MTL (Material-Transport-Logistik) gleich zwei Tortypen, die in vollautomatisierte Prozesse und hochintelligente Systeme integriert werden können.

Das Maschinenschutztor EFA-SRT MS hebt sich durch seine raumsparende Bauweise hervor. Es lässt sich deshalb ausgezeichnet in geforderte Schutzeinrichtungen einpassen. Auch das Schnelllauf-Rolltor EFA-SRT MTL (Material-Transport-Logistik) wird mit einer Zargenbreite von nur 60 mm besonders gut bei beengten Platzverhältnissen eingesetzt.

Für Industrie 4.0 und Logistik 4.0 konzipiert

Darüber hinaus konnten sich die Messebesucher von weiteren Toren aus dem Efaflex-Portfolio überzeugen, die weltweit führend im Bereich Industrie 4.0 und Logistik 4.0 sind.

Zur Ergänzung seiner EFA-Tronic-Steuerung zeigte der Torspezialist zur CeMAT erstmalig die Bedieneinheit EFA-HDI. Das Gerät kann sowohl auf der Wand als auch kompakt in der Zarge montiert werden. Die Bedieneinheit ist mit einem Display ausgestattet und bietet einen Vollzugriff auf alle Parameter sowie auf sämtliche Grundfunktionen.

Top-Qualität für hohe Lebensdauer

Als erster Torhersteller lässt Efaflex bereits seit 2005 seine Schnelllauftore vom IFT regelmässig auf Dauerhaftigkeit der Leistungseigenschaften überprüfen und seit 2008 ständig zertifizieren. Schnelllaufspiraltore vom Typ EFA-SST, EFA-STT sowie dem Schnelllauf-Falttor EFA-SFT wurden im letzten Prüfbericht, mehr als eine Million Öffnungs- und Schliesszyklen bescheinigt. Das Schnelllauf-Rolltor SRT-EC ist das einzige Schnelllauftor, das vom Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure empfohlen wird.

Ein Begriff für Fortschritt

Mit einem Efaflex-Schnelllauftor entscheiden sich Anwender für weltweit führende Technologie und profitieren exklusiv vom technischen Vorsprung des Unternehmens. Eigene Forschung und Entwicklung ist bei Efaflex ein wichtiger Teil der Unternehmens­philosophie. So sorgen die Torspezialisten für ständigen Fortschritt. Unangefochtener Technologieführer zu sein ist nicht einfach, doch für die erfolgreiche Zukunft seiner Kunden entwickelt Efaflex auch weiterhin revolutionäre Torsysteme. Das Verkaufsnetz erstreckt sich über alle fünf Kontinente, mit Tochtergesellschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz, Grossbritannien, Slowenien, Tschechien, Polen, Belgien, Russland und China.

Über Efaflex

Bei der Firmengründung 1974 war Efa­flex die erste Firma weltweit, die sich ausschliesslich mit schnelllaufenden Toren beschäftigte. Aus dieser Vision resultiert der Vorsprung vom ersten Tag an. Heute ist Efaflex der marktprägende Hersteller von Schnelllauftoren. Efaflex-Industrietore sind als Spiraltore, Rolltore, Falttore, Reinraumtore, Tiefkühltore, Maschinenschutztore sowie in vielen weiteren Sonderausführungen für zahlreiche Branchen erhältlich.


Info
Efaflex Swiss GmbH
8953 Dietikon
Tel. 043 322 90 20
Fax 043 322 50 56
info@efaflex.ch
www.efaflex.ch



EFA-SRT MS Maschinenschutztore sind raumsparend konstruiert und stehen in der Industrie vielerorts im Einsatz. (Bild: Efaflex)