Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
V-ZUG AG setzt auf Hubtex und Rohrer-Marti : Ausgabe 06/2018, 04.06.2018

Wunschfahrzeug für weisse Ware

Auf Basis einer Nutzwert-Analyse und mehrjährigen Erfahrungen ist Hubtex bei der V-ZUG AG bevorzugter Lieferant von Mehrwegestaplern. Die Verantwortlichen entschieden sich nach einer Abstimmung für den Hubtex MQ40 mit Quersitzkabine und einer Tragfähigkeit von vier Tonnen.

Mitbestimmung ist in der Schweiz etwas ganz Natürliches. Das gilt nicht nur für Volksbegehren auf Gemeinde-, Kantons-. und Bundesebene, sondern manchmal auch für Befragungen am Arbeitsplatz. Bestes Beispiel ist die auf hochwertige Küchen- und Waschraumgeräte spezialisierte V-ZUG AG: Als hier im Jahr 2014 der Kauf eines neuen Mehrwege-Seitenstaplers auf dem Plan stand, wurden die betroffenen Mitarbeiter im Rohmateriallager in die Entscheidung einbezogen.

Gemeinsam mit den wirtschaftlichen und technischen Aspekten flossen die Aussagen der Fahrer in eine detaillierte Nutzwert-Analyse ein. Zu den Kriterien zählten Fahrkomfort, Ergonomie, Übersichtlichkeit, Garantieleistungen und der Service. Untersucht wurden die Stapler von drei Herstellern, die unter Alltagsbedingungen getestet werden konnten.

Klares Votum

«Am Ende gab es ein klares Votum für Hubtex», berichtet Milos Krstic, der bei V-ZUG das Rohmaterial- und Halbfabrikatelager verantwortet. Den Mitarbeitern gefielen vor allem die Bedienerfreundlichkeit der Kabine, die kompakten Abmessungen und die damit verbundene Wendigkeit des Geräts. «Mit dem Joystick lässt sich der Stapler exakt manövrieren und der luftgefederte Komfortsitz sorgt für ein ermüdungsfreies Arbeiten», ergänzt Teamleiter Ivo Horat.

Kurz nach der Abstimmung wurde ein neuer Hubtex MQ40 mit Quersitzkabine und einer Tragfähigkeit von vier Tonnen angeschafft. Zu den Ausstattungsmerkmalen gehört ein verstellbarer Langgut-Gabelträger, der bis zu sechs Meter lange Stahlprofile sowie Bleche mit einer Breite zwischen 450 und 2500 Millimetern aufnehmen kann. Eine frontseitig montierte Video-Kamera und ein in der Kabine befestigter Flachbildschirm sorgen für einen sicheren Überblick.

Bedarfsgerecht modifiziert

Vertrags- und Service-Partner ist die Rohrer-Marti AG, die in der Schweiz als Generalimporteur für Hubtex fungiert. Das in Zollikofen und Echallens beheimatete Unternehmen hat den MQ40 nicht nur geliefert, sondern auch den Kundenwünschen entsprechend modifiziert. «Der Winkel von Brems- und Gaspedal war uns anfangs zu steil, was von Rohrer-Marti problemlos nach unseren Vorstellungen geändert wurde», erinnert sich Bruno Zürcher, der im Rohmateriallager als Logistiker beschäftigt ist und den MQ40 häufig bedient.

Haupteinsatzort des Mehrwegestaplers ist das mit Verschieberegalen ausgestattete Blechlager. Vor diesem Hintergrund benötigt der MQ40 auch keine Führungsrollen und ist frei verfahrbar. Seine Aufgabe besteht hauptsächlich darin, Stahlprofile und Zuschnittbleche aus dem Lager zur Stanzmaschine beziehungsweise Presserei zu transportieren. Dabei wird sichergestellt, dass sich immer genügend Material in Maschinen-Nähe befindet. «Wir sorgen dafür, dass der dreischichtig arbeitenden Produktion nicht die Arbeit ausgeht», bringt es Bruno Zürcher auf den Punkt. Manchmal unterstützt das Fahrzeug auch die Gegengewichtsstapler beim Entladen von Lkw, die das Rohmateriallager von V-ZUG pro Monat rund 200 mal ansteuern. In jedem Fall ist der MQ40 täglich nicht länger als vier Stunden im Einsatz, weshalb die Batterie mit einer Nennladung von 930 Amperestunden nur alle zwei bis drei Tage «aufgetankt» werden muss.

Bevorzugter Lieferant

«Insgesamt machten wir mit dem MQ40 und dem Service von Rohrer-Marti nur die besten Erfahrungen, so dass Hubtex auch bei der nächsten Investition unser bevorzugter Lieferant war», erklärt Lagerleiter Milos Krstic. Rund zwei Jahre nach dem Kauf des MQ40 benötigte nämlich auch das Coil-Lager einen neuen Mehrwege-Seitenstapler, der bis dato von einem anderen Hersteller stammte. Für die schweren Bandstahlrollen erwies sich hier der MQ50 mit einer Tragfähigkeit von fünf Tonnen als die beste Wahl.

Angesichts der festgelegten Gangbreite von 1850 Millimetern verfügt der im April 2017 gelieferte Stapler über Führungsrollen. Ul­traschallsensoren erkennen, sobald sich das Gerät in einem der vier mit Kragarmregalen ausgerüsteten Gänge befindet. Dann stellt der MQ50 automatisch alle Räder auf Längsfahrt und ein manueller Richtungswechsel ist nicht mehr möglich. Genau wie sein «kleiner Bruder» aus dem Blechlager verfügt auch der zweite Hubtex über eine Quersitzkabine mit Komfortsitz und Joystick-Steuerung. Im Einschichtbetrieb versorgt der MQ50 die rund um die Uhr aktive Presserei mit Bandstahl. Länger als drei Stunden pro Tag wird das Fahrzeug aber nicht bewegt, so dass die Batterie mit 775 Amperestunden kleiner als beim MQ40 dimensioniert werden konnte. «Wenn Not am Mann ist, wird der MQ50 aber auch mal im Blechlager eingesetzt», berichtet Teamleiter Ivo Horat. Der umgekehrte Einsatz des MQ40 im Coil-Lager sei aber schon aufgrund der niedrigeren Tragfähigkeit und der fehlenden Führungsrollen nicht möglich.

In zwei Stunden vor Ort

Schon aus diesem Grund erwartet V-ZUG von beiden Staplern höchste Zuverlässigkeit. «Würde der MQ50 wegen eines technischen Defekts ausfallen, käme unsere Produktion innerhalb weniger Stunden zum Erliegen», sagt Milos Krstic. Deshalb sei man froh, mit Rohrer-Marti einen sehr flexiblen und schnellen Service-Partner an der Seite zu haben. «Bei Bedarf kommt der Monteur innerhalb von zwei Stunden», betont Krstic. Diese Leistungs-Garantie beruht auf der Tatsache, dass Rohrer-Marti für Notfälle immer einen Service-Wagen vorrätig hält.

Kein Wunder, dass es in der Produktion der V-ZUG AG noch nie zu Engpässen kam, die einer der beiden Hubtex-Stapler zu verantworten hatte. Stattdessen spulen die vielseitigen Flurförderzeuge Tag für Tag ihr Programm ab und befördern monatlich rund 600 Tonnen Material.

Über V-ZUG

Die im Jahr 1913 gegründete V-ZUG AG mit Sitz in Zug hat sich auf qualitativ hochwertige und innovative Küchen- und Waschraumgeräte spezialisiert. Das ursprünglich als Verzinkerei gestartete Unternehmen – das «V» im Firmennamen steht für Verzinkerei – ist der führende Schweizer Hersteller. V-ZUG forscht, entwickelt und produziert in der Schweiz und beschäftigt mehr als 1400 Mitarbeitende. Seit einigen Jahren setzt das nach wie vor in Familienbesitz befindliche Unternehmen verstärkt auf den Export und vertreibt seine Premiumprodukte in ausgesuchten Märkten der Welt. Der Standort Schweiz bleibt dabei zentral. Weitere Informationen unter www.vzug.com

Über Hubtex

Hubtex ist der international führende Hersteller von spezialgefertigten Flurförderzeugen, Seitenstaplern und Sondergeräten für den Transport von langen, schweren und sperrigen Gütern. Ihr Einsatz dient dem effizienten Materialfluss und Warenumschlag bei engsten Gangverhältnissen von Produktions- und Handelsunternehmen. Umfassende Beratung, weltweiter Service und Innovationsstärke zeichnen Hubtex aus. So hat das 400 Mitarbeiter starke Unternehmen mit Hauptsitz in Fulda für jede Kundenanforderung die passende Lösung: von der Basisversion über die kundenspezifische Lösung bis hin zur individuellen Spezialentwicklung. Hubtex wird in der Schweiz von der Rohrer-Marti AG in Zollikofen vertreten.


Info
Rohrer-Marti AG
3052 Zollikofen
Tel. 031 910 30 40
Fax 031 910 30 41
info@rohrer-marti.ch
www.rohrer-marti.ch



Der MQ50 versorgt die rund um die Uhr aktive Presserei der V-ZUG AG mit Bandstahl. (Bilder: Hubtex)


Haupteinsatzort des Mehrwegestaplers MQ40 ist das mit Verschieberegalen ausgestattete Blechlager. Deshalb benötigt das Fahrzeug auch keine Führungsrollen und ist frei verfahrbar.


Vor allem von der Bedienerfreundlichkeit der Kabine sowie den kompakten Abmessungen und der damit verbundenen Wendigkeit des Geräts zeigen sich die Fahrer begeistert.